30. Mai 2016

Was gibt’s Neues in der Kommunikation?

Erfahrungsbericht PRBI-Meeting Teil 1

 

San Francisco ist sicherlich eine der aufregendsten Städte überhaupt. Ungezwungen, relaxed, bunt

Tagungsort des diesjährigen PRBI-Meetings waren die Räumlichkeiten unserer Partneragentur Impress Labs in San Francisco.

und inspirierend. Heimat von Facebook & Co. Wie in einem Labor wird hier experimentiert, Neues entsteht, Altes wird ersetzt. So sieht Zukunft aus. Ein idealer Platz also für unsere Jahrestagung des PR-Netzwerks PR Boutiques International (PRBI). Vier Tage diskutieren rund 20 Agenturchefs aus aller Welt engagiert über neue Entwicklungen und Herausforderungen und bringen Erfahrungen ein. Dabei entstehen völlig neue Perspektiven. Ein kraftvoller Prozess, der den Blick wirft über den Tellerrand. Genau das, was unsere Kunden von uns erwarten.

 

Wenn Disruption ein Ort wäre, er wäre hier.

 

Also, was gibt’s Neues in der Kommunikation?

Das wollen wir gerne mit Ihnen teilen. Hier ein paar Erkenntnisse:

 

Don’t hate the media, become the media: Heutzutage kann jeder seine Geschichte selbst erzählen und muss nicht länger warten, bis die Medien es tun. Es gilt, Inhalte (Content) zu produzieren und zwar nicht einfach nur mehr, sondern mehr relevante Inhalte. Aber nicht vergessen: Die Zielgruppen vertrauen eher journalistischen Beiträgen in Medien über Ihr Unternehmen (earned media), als Anzeigen (paid media) oder Ihren eigenen Unternehmensmedien (owned media).

 

Ein Highlight der Jahrestagung: Der Besuch des Facebook-Campus

Take your community and make them feel they are part of something bigger: Dialog und Partizipation gewinnen an Bedeutung. Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung bietet Chancen für Unternehmen und Organisationen. Zielgruppen können künftig noch aktueller und authentischer, zum Beispiel über Funktionen wie Facebook Live, einbezogen werden.

 

Creative as critical part of PR: PR entwickelt Strategien und Ideen, strategisches Design unterstützt dies. Multimedia wird immer wichtiger. Infografiken reduzieren Komplexität und schaffen Zugang. Journalisten reagieren stark auf Bilder. Die Chancen, dies zu nutzen, sind noch nicht ausgeschöpft.

 

Jason Miller, Global Content Marketing Leader bei LinkedIn, sprach über Content Marketing und Mehrfachverwertung.

The world is getting social: Blogs werden mehr und mehr von Influencern genutzt. Unternehmen außerhalb Deutschlands nutzen gezielt mehr Social Media. Und schaffen damit Markterfolge.

 

The death of the one-dimensional marketer: Das Marketing-Team der Zukunft vereint Suchmaschinenoptimierung (SEO), Nachfragegenerierung (demand generation), Produktion von Inhalten und Social Media. Public Relations ist der Manager, der alles koordiniert und strategisch weiterentwickelt. Die Top-Herausforderungen für das B2B-Marketing 2016: Die Effektivität von Inhalten messen und regelmäßig Inhalte produzieren.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vom Hoff Kommunikation Düsseldorf – Strategische Kommunikationsberatung für namhafte Unternehmen und Institutionen.