PROJEKT

Für den Kampf um mehr Forschungsgelder: Führungskräftekommunikation für eine wissenschaftliche Einrichtung

  • Einrichtung: Jährlicher Haushalt in Höhe von rund 2 Milliarden Euro, rund 24.000 Mitarbeiter
  • Projektzeitraum: 2010-2012
  • Team: 1 Geschäftsführender Gesellschafter, 1 Senior Berater, 1 Berater
Geschäftsfeld
CEO-Positioning & Führungskräftekommunikation
Angesichts eines sich zuspitzenden Wettbewerbs um Forschungsgelder und Nachwuchstalente will der Präsident einer renommierten öffentlichen Einrichtung seine eigene Sichtbarkeit erhöhen. vom Hoff schafft die strukturellen Voraussetzungen für die Positionierungsarbeit und optimiert das Themen- und Agendasetting.

Unsere Herausforderung 

Eine renommierte öffentliche Einrichtung wird 100 Jahre alt. Zum runden Geburtstag soll die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit spürbar erhöht werden – auch um den Anschluss im anhaltenden Kampf um Forschungsgelder und Nachwuchstalente nicht zu verlieren. Ziel ist es, den Präsidenten stärker als Gesicht der öffentlichen Einrichtung zu positionieren. Dazu gilt es zunächst einmal, die notwendigen Strukturen zu etablieren. Gleichzeitig müssen die Interessen der relevanten Stakeholder-Gruppen systematisch ermittelt werden. So soll die öffentliche Einrichtung stärker im Bewusstsein der relevanten Zielgruppen verankert werden.

Unsere Strategie

In mehreren Vorgesprächen werden zwei Schwerpunkte in der Positionierungsarbeit festgelegt: Zum einen sollen die internen Strukturen und Abläufe der Kommunikation optimiert werden – eine wichtige Grundlage für eine professionelle Positionierung des Präsidenten. Zum anderen soll das Themen- und Agendasetting aktiver betrieben werden. 

vom Hoff stellt ein erfahrenes Team zusammen, das sich zunächst einen Überblick über den Ist-Zustand der Kommunikation verschafft. Auf Grundlage der Analyse werden danach die strukturellen Voraussetzungen für die Positionierung geschaffen. Darüber hinaus erstellt vom Hoff „Message Houses“ zu vier ausgewählten Profilierungsthemen, arbeitet Themen und Botschaften inhaltlich aus, übernimmt die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für die Einrichtung, berät den Präsidenten im Tagesgeschäft und evaluiert die Kommunikation fortlaufend. 

Unser Ergebnis 

Die Berichterstattung nimmt signifikant zu. Die Einrichtung stärkt sukzessive ihr Profil im Vergleich zu Mitbewerbern. Darüber hinaus treten Medienvertreter ebenfalls an den Präsidenten heran, um eine fachkundige Stimme zu tagesaktuellen Ereignissen einzuholen (z. B. Reaktorunglück in Fukushima). 

Unsere Aufgaben

  • Laufende Beratung in allen Fragen zur Präsidenten-Positionierung
  • Festlegung von Positionierungsthemen, Kernbotschaften und Storylines
  • Entwicklung von neuen Maßnahmen und Kommunikationsformaten
  • Anpassung der internen Strukturen für eine effektivere Positionierungsarbeit
  • Erstellung von Jahresplänen
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Kontinuierliche Wettbewerbsanalyse
  • Übernahme von Back Office-Aufgaben
  • Evaluation mithilfe der STM-Analyse


IHRE SPEZIALISTEN
Kai vom Hoff
Geschäftsführender Gesellschafter
+49 (0) 211 515805 – 11
k.vomhoff@vomhoff.de
Jennifer Starke
Senior Beraterin
+49 (0) 211 515805 – 18
j.starke@vomhoff.de
Jonas Wendler
Berater
+49 (0) 211 515805 – 21
j.wendler@vomhoff.de
Das vom Hoff-Team.
Über UNs