2. August 2010

Zukunft der Energieversorgung: Desaster für die Kommunikation

Rein in die Kartoffeln – raus aus den Kartoffeln. So in etwa könnte man die derzeitige Politik der Bundesregierung in punkto Positionierung zur künftigen Energieversorgung der Bundesrepublik deuten.

 

Die Kanzlerin, ehemals glühende Verfechterin vom Ausstieg aus dem Ausstieg der Atomenergie, wendet sich nunmehr zunehmend von ihrem Bekenntnis ab. Während die Regierungschefin durch die Südtiroler Bergwelt wandert, glaubt zu Hause keiner mehr so recht an eine klare Entscheidung.

 

Und überhaupt: Wie sieht es aus mit konkreten Aussagen für die künftige Energiepolitik Deutschlands? Neben den Regenerativen, die als gesetzt gelten, sind die Aussichten für den Einsatz moderner Kohlekraftwerke beispielsweise völlig ungewiss.

 

Zudem stellt sich die Frage, welche Rolle Erdgas künftig im Energiemix spielen wird. Schließlich stehen dahinter riesige Investitionsaufwendungen etwa für die komplexe technische Infrastruktur.

Die Kommunikation zu diesen Themen zeigt sich zurückhaltend. Neben den „üblichen“ Forderungen nach politischer Klarheit, suchen die Unternehmen und ihre Verbände nach dem richtigen Weg.

 

Und genau hier zeigt sich das Kommunikationsdilemma: Da, wo kein Kurs erkennbar ist, gibt’s auch keine Richtung. Und wo keine Inhalte sind, lässt es sich auch nur schwerlich kommunizieren. Nicht nur für die Kommunikationsexperten und die Lobbyisten der Energiebranche ist diese Situation problematisch. Auch den Verbrauchern fehlt es an Orientierung und Klarheit.

 

Dabei sind die Probleme zum Teil auch hausgemacht: Die Energiewirtschaft – und damit ist die gesamte Branche gemeint – hat es in den letzten zehn Jahren versäumt, den Menschen die Zusammenhänge zwischen Sicherheit der Versorgung, industrieller Basis als Grundlage des Wohlstands und der Gemeinwohlorientierung einer nachhaltigen Energiepolitik zu vermitteln.

 

Dies sollte die Energiebranche mehr und mehr als gemeinschaftliche Aufgabe angehen. Erst dann wird sie auch von Politik und Gesellschaft als das anerkannt, was sie in Wahrheit ist: eine Schlüsselbranche Deutschlands.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vom Hoff Kommunikation Düsseldorf – Strategische Kommunikationsberatung für namhafte Unternehmen und Institutionen.