16. Mai 2018

Raus aus der Defensive – mehr Mut zum Agenda-Setting!

Seit den 1970er und 1980er Jahren haben Bürgerschaft und Politik – manchmal im Widerstreit, manchmal in Kooperation mit der Wirtschaft – viel erreicht: Die Unternehmen in Deutschland sind transparenter geworden. Sie kommunizieren mehr und aktiver über das, was sie planen und über das, was sie tun. Sie stehen in engem Kontakt mit Journalisten sowie mit Politik und Nachbarschaft.

 

Und das ist auch gut so.

 

Ebenso wie in unserer Gesellschaft im Ganzen, sind neben der offeneren Kommunikation auch Themen wie Umwelt- und Klimaschutz sowie faire und flexiblere Arbeitsbedingungen in den Fokus gerückt. Heutzutage geben Industrie-Unternehmen Akzeptanzberichte über die Kommunikation ihrer Planungen und Aktivitäten heraus. Sie treiben die Energiewende & den Klimaschutz voran – und etablieren aktiv Foren, in denen sie mit Politik, Experten und Bürgerschaft über ihre Beiträge zu diesen Themen diskutieren. Sie setzen sich für eine Flexibilisierung der Arbeitszeiten ein, die jungen Eltern, aber auch fortbildungswilligen Arbeitnehmern eines jeden Alters zugutekommen. Und sie fördern an ihren Standorten und darüber hinaus junge Menschen bei ihrem Start in das Berufsleben.

 

Die Unternehmen unseres Landes sind nicht nur die Grundlage unseres Wohlstandes, sie haben sich auch – mit der gesamten Gesellschaft – modernisiert und nach vorne bewegt.

 

In der öffentlichen Debatte jedoch bleibt hiervon häufig zu wenig hängen. Der Einsatz für die Nachhaltigkeitsziele der UN? Greenwashing! Der Beitrag zum Meistern der Energiewende, z.B. durch die Herstellung wichtiger Grundstoffe für Leicht- oder Dämm-Materialien? Lediglich ein Tropfen auf den heißen Stein – „die Industrie“ verbraucht schlichtweg selbst viel zu viel Energie! Zugleich reißen schwerwiegende Verfehlungen wie die Abgasaffäre mühsam aufgebautes Vertrauen rasant wieder ein und dominieren die öffentliche Debatte zuweilen unverhältnismäßig stark.

 

Es ist an der Zeit, über das stete Verteidigen hinauszuwachsen und die defensive Haltung zu verlassen. Es ist an der Zeit, mehr Mut bei der Kommunikation eigener Erfolge und Anliegen zu zeigen!

Der Appell: Betreiben Sie Ihr eigenes Agenda-Setting – seien Sie diejenigen, die gesellschaftliche Debatten mit antreiben und nicht diejenigen, die von ihnen getrieben werden.

 

  1. Was leistet Ihr Unternehmen am Standort? Wie viele Ausbildungs- und Arbeitsplätze bieten Sie? Wie sehen Kooperationen und Engagement vor Ort aus?
    Kommunizieren Sie und bieten Sie Journalisten Storys, Politikern den gemeinsamen Austausch und Bürgern Einblicke in Ihr Unternehmen.
  1. Planen Sie, neue Investitionen an Ihrem Standort zu tätigen?
    Kommunizieren Sie aktiv und mit Überzeugung, dass Ihre Investitionen (z.B. in neue Industrie-Anlagen) wichtig sind – für den Standort, aber auch für die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit der Industrie in Deutschland.

 

  1. Welche Positionen haben Sie zu wichtigen politischen Themen?
    Werden Sie aktiv und formulieren Sie Positionspapiere mit denen Sie Ihre eigene Haltung nicht reaktiv verteidigen, sondern sie offen und im Dialog mit politischen Stakeholdern erklären.

 

  1. Welche spannenden Botschaften haben Sie zu den Themen unserer Zeit (Digitalisierung, Arbeitswelt 4.0, Umwelt- und Klimaschutz etc.) zu bieten?
    Recherchieren Sie in den Abteilungen Ihres Unternehmens und verbreiten Sie Ihre Botschaften über alle Kanäle, die Ihnen zur Verfügung stehen (Homepage, Pressearbeit und Publikationen, Intranet, Social Media etc.).

 

  1. Organisieren Sie eigene Veranstaltungen?
    Mit eigenen Veranstaltungen können Sie aktiv und in einem offenen Diskurs die Agenda setzen. Lassen Sie neben Unternehmensvertretern auch Politiker und Experten aus der Wissenschaft zu Wort kommen. Diese müssen Ihre Meinung nicht immer teilen. Sind Sie von Ihren Botschaften überzeugt? Dann beweisen Sie doch Mut zur (fairen) Auseinandersetzung!

 

Aktion statt Reaktion

 

Verteidigen Sie sich nicht, sondern vermitteln Sie stattdessen aktiv positive Botschaften für die Menschen vor Ort, für die Politik und für unsere Gesellschaft. Denn diese kann nur gemeinsam mit Ihnen ihre Chancen und Potentiale entfalten – und dabei fit für die Zukunft und für das Leben der kommenden Generationen unseres Landes gemacht werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vom Hoff Kommunikation Düsseldorf – Strategische Kommunikationsberatung für namhafte Unternehmen und Institutionen.