Online Pharmacy Flexeril Xalatan Sale Canada Claritin D Mail Order Better Than Lasix Water Pills Best Place Buy Propecia Online
10. Januar 2011

Lass dich überraschen – die Social-Media-Kampagne von KLM

Gerade noch stand Weihnachten vor der Tür – jetzt schmilzt der Schnee und auch die bislang übrig gebliebenen Schokoladenweihnachtsmänner müssen wohl über kurz oder lang dran glauben.

 

Das Fest der Liebe und der Geschenke ist Highlight eines jeden Jahres – nicht nur innerhalb der Familie, sondern gerade auch in der Welt des Geschäfts, der Finanzen und der Dienstleistung.

 

Viele Unternehmen nutzen die weihnachtliche Atmosphäre, um ihren Kunden für Vertrauen und Unterstützung zu danken. Weihnachtskarten, Adventskalender oder Nikoläuse stärken die Kundenbindung – so der Gedanke.

 

Falls es einen Preis für die kreativste Geschäftsidee gäbe, dann würde KLM Royal Dutch Airlines sicherlich gute Chancen haben.

 

Die niederländische Fluggesellschaft initiierte in der Vorweihnachtszeit eine Social-Media-Aktion, die die Grenzen zwischen digitaler und realer Welt verwischen ließ.

 

Dieses Experiment, wie KLM es selbst nennt, sollte den Passagier entdecken lassen, „how happiness spreads“.

 

Voraussetzung, damit Passagiere dieses angepriesene Glück verspüren, ist allerdings ein aktives Nutzen diverser Social-Media-Kanäle.

 

So wurden die Passagiere, die sich über den Geolocation-Dienst „Foursquare“ bei einem KLM Standort auf dem Flughafen Amsterdam Schiphol eingeloggt oder zuvor bei Twitter über ihren bevorstehenden Flug berichtet hatten, von der „KLM Surprise“-Crew ausfindig gemacht.

 

Die KLM-Mitarbeiter starteten eine Blitzrecherche via Facebook, Twitter & Co.: Welche Hobbys haben die Passagiere, wohin geht die Reise und welchen Beruf üben sie aus?

 

Mithilfe dieser Informationen besorgte die Crew kleine Geschenke und überraschte so die Fluggäste: Eine Passagierin, die sich als sportlich entpuppte, bekam ein Nike Running SportBand.

 

Ein anderer, der via iPad über seinen Flug nach Washington getwittert hatte, konnte sich über einen 15-Euro Apple Gutschein freuen.

 

Einen Kinogutschein für den Film „The Social Network“ erhielt ein Reisender, dessen Ziel ein Social-Media-Kongress in Kairo war.

 

KLM promotete seine Überraschungsideen als „KLM Surprise“, produzierte einen Film und verbreitete ihn über diverse Social-Media-Kanäle.

 

Kreativ, engagiert und sympathisch?

 

Auf den ersten Blick beeindruckt diese Bilderbuchkampagne von KLM. Der Kunde wird als Individuum behandelt, seine persönlichen Vorlieben und Ziele werden erkannt und dieses Wissen wird für den Kunden eingesetzt.

 

Auf der anderen Seite ist der Gedanke, dass man „ohne Vorwarnung“ auf dem Flughafen von einem Fremden mit seinen Hobbies und seinem Reiseziel konfrontiert wird, doch etwas gewöhnungsbedürftig.

 

Gewöhnungsbedürftig bestimmt, doch zukünftig wird man als Kunde wohl davon ausgehen müssen, an den verschiedensten Orten und zu den ausgefallensten Gelegenheiten mit seinem digitalen Auftritt auch in der realen Welt konfrontiert zu werden.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vom Hoff Kommunikation Düsseldorf – Strategische Kommunikationsberatung für namhafte Unternehmen und Institutionen.