4. Dezember 2015

Kommunikation hat viele Gesichter

„Kommunikation bezeichnet den Austausch von Informationen zwischen zwei oder mehreren Personen.“ So bringt es ein Politiklexikon knackig auf den Punkt. Was auf den ersten Blick einfach klingt, ist es auf den zweiten Blick nicht mehr. In der Praxis erweist sich Kommunikation durchaus als Herausforderung.

 

Wer kennt das nicht: Auch oder gerade im Privatleben reden wir häufig aneinander vorbei, könnte jedoch die richtige Kommunikation und bedachte Äußerung von Informationen zum richtigen Zeitpunkt viele Konflikte vermeiden.

 

Hierbei ist besonders entscheidend, über welchen Kanal kommuniziert wird, also ob per E-Mail oder in einem ruhigen Telefonat. Denn: Wo Mimik oder zumindest Stimme fehlen, bekommen Informationen manchmal eine ganz andere, unerwünschte Bedeutung.

 

Auch im geschäftlichen Bereich ist die richtige Kommunikation von immenser Bedeutung. Unternehmen, Bürgerinitiativen und andere Gruppierungen haben häufig Schwierigkeiten, sich verständlich mitzuteilen und ihre Anliegen den jeweiligen Adressaten adäquat zu vermitteln.

 

Wie aber kommuniziert ein Unternehmen am besten nach Innen mit seinen Mitarbeitern? Und wie nach Außen mit seinen Kunden? Wie können Bürgerinitiativen und betroffene Kommunen ihre Proteste und Demonstrationen gegen geplante Baumaßnahmen und Infrastrukturprojekte wie eine neue Autobahn oder Windenergieanlagen sachlich äußern und gestalten?

 

Dies sind Fragen, die gerade in einem industriell geprägten Bundesland wie Nordrhein-Westfalen immer wieder auftreten können. Lösungsansätze sind dabei ein offener Dialog, ein Austausch der auf Gegenseitigkeit beruht. Formate wie Informationsveranstaltungen, Dialogforen, Strategieworkshops und ähnliches werden hierbei immer wichtiger.

 

Doch auch diese müssen sorgfältig geplant und durchdacht werden. Dabei ist es besonders wichtig, sein Gegenüber im Blick zu haben. Wie könnte die Zielgruppe Informationen aufnehmen und reagieren? In welcher genauen Beziehung und Position stehe ich ihr gegenüber?

 

Insbesondere hieran zeigt sich: Der Kommunikationsprozess ist mit vielen Fragen und Situationen verbunden. Er hat viele Gesichter, eben wie die Kommunikation selbst. Er muss je nach Situation angepasst und möglicherweise auch nach einiger Zeit umgedacht werden, weil plötzlich Herausforderungen auftauchen, die anfangs nicht absehbar waren.

 

Und so ist der Austausch zwischen mehreren Personen nicht nur Kommunikation, sondern eine kleine Wissenschaft für sich. Eine Wissenschaft, die allerdings stets spannend und vielseitig ist.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

vom Hoff Kommunikation Düsseldorf – Strategische Kommunikationsberatung für namhafte Unternehmen und Institutionen.